Umzüge, Entsorgung & Wohnungsauflösungen - preiswert und schnell in Berlin, Oberhavel & Havelland

Komplettumzug schon ab 460 Euro & kostenloses Angebot mit Besichtigung vor Ort

Verpackungs- und Füllmaterial für den Umzug

Verpackungs- und Füllmaterial für den Umzug

Wer umzieht möchte, dass das Hab und Gut sicher und ohne Beschädigungen von A nach B gelangt. Um dies zu erreichen, gibt es viele verschiedene Arten von Verpackungs- und Füllmaterial, die wir heute vorstellen möchten.

Doch ist es wirklich erforderlich, hochwertiges Verpackungsmaterial für einen Umzug zu kaufen, oder tut es auch Verpackungs- und Füllmaterial, das so gut wie jeder daheim vorrätig hat?

So wichtig wie eine gute Verpackung

Bevor wir diesen Fragen auf den Grund gehen, ein guter Rat vorab: Nicht ausschließlich kommt es auf das Zubehör beim Verpacken des Umzugsgutes an. Etwas, das mindestens genau so wichtig ist, ist Zeit.

Hochwertiges Verpackungsmaterial wird nicht allein dafür sorgen, dass Gläser, Teller, Geschirr und Bilder keinen Schaden erleiden beim Umzug, sondern letztendlich auch die Person, welche diese Güter mit welcher Sorgfalt verpackt hat. Bereits kleine Fehler können Scherben mit Domino-Effekt auslösen.

Doch stellen wir nun erst einmal verschiedenes Verpackungs- und Füllmaterial vor:

  • Seidenpapier – eignet sich vor allem für das Verpacken von Gläsern aller Art sowie für feine Keramik wie Porzellanfiguren, Porzellandosen u.ä.
  • Tellerpapier – wie der Name schon sagt, wird dieses Papier zum verpacken und stapeln von Tellern in Umzugskartons verwendet. Dabei wird ein entsprechend großes Blatt zwischen die einzelnen Teller gelegt
  • Polsterpapier – wird als Füllmaterial verwendet, um Zwischenräume in Umzugskartons mit Geschirr auszufüllen. Beim stapeln mehrerer Umzugskartons übereinander mindert das kräftige, robuste Papier den Druck, der sich dabei auf dem Umzugsgut befindet

Professionelle Verpackungsmittel beim Umzug

Weitere nützliche Helfer beim sicheren umziehen des Hausstandes sind aber auch:

  • Bilderecken, welche auf alle vier Ecken von Bilder und Spiegel gesteckt werden und die verhindern sollen, dass beim Transport die Ecken und Kanten beschädigt oder gar abgebrochen werden.
  • Luftpolsterfolie wartet gleich mit zwei Einsatzgebieten beim Umzug auf. Zum einen kann damit das Umzugsgut verpackt werden, zum anderen eignet es sich prima als Füllmaterial in den Umzugskartons.
  • Stretchfolie. Mit dieser Frischhaltefolie im Großformat werden z.B. Polstermöbel verpackt, sodass diese beim Umzug nicht beschmutzt oder beschädigt werden.
  • Umzugsdecken oder auch Packdecken sorgen beim Transport für einen zusätzlichen Schutz von zerbrechlichem Umzugsgut wie Spiegel, Glasteile von Schränken oder Bildern. Auch zum zusätzlichen Schutz von Möbel sind Umzugsdecken von großem Vorteil.

All die eben erwähnten Verpackungs-, Füllmaterial und Hilfsmaterialien sind in unzähligen Shops rund um das Thema Umzug erhältlich.

Verpackungsmaterial das (fast) nichts kostet

Preisgünstige oder gar kostenlose Varianten für den Privatumzug sind Zeitungspapier sowie nicht mehr verwendete Babydecken, Bettlaken oder Couch-Plaids.

Zeitungen sowie kostenlose, regionale Zeitungen im Briefkasten lassen sich zum Verpacken von Gläsern und Geschirr verwenden. Auch als Füllmaterial sind diese Zeitungen geeignet, bevor sie schlussendlich doch im Altpapier-Container entsorgt werden.

Nicht mehr verwendete Decken, Laken und Plaids erfüllen beim privaten Umzug sicherlich einen guten Zweck. Wird doch eine dieser Decken beschädigt – dann ist es sicherlich kein „Weltuntergang“.

Übrigens: Professionelles und sicheres verpacken von Gläsern ist gar nicht so schwer, wie es scheinen mag. Es erfordert nur ein wenig Übung, wie es im nachfolgenden Video anschaulich gezeigt wird.

Für welches Verpackungsmaterial Sie sich beim Umzug auch entscheiden – wir wünschen Ihnen für den Tag des Umzugs alles Gute. Vor allem aber einen stressfreien Tag.

 

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.