Umzüge, Entsorgung & Wohnungsauflösungen - preiswert und schnell in Berlin, Oberhavel & Havelland

Komplettumzug schon ab 460 Euro & kostenloses Angebot mit Besichtigung vor Ort

Seniorenumzug ins Ausland

Seniorenumzug ins Ausland

Geschafft. Endlich auf Teneriffa angekommen. Endlich Urlaub. Es ist Februar und nach fünf Stunden Flug kann ich endlich den Alltag für eine Weile hinter mir lassen. Soweit hat alles ganz gut geklappt. Jetzt noch die Koffer in Empfang nehmen und dann nichts wie raus in die Sonne und ab ins Hotel.

Am Gepäckband angekommen dauert es nicht lange und ich bin irritiert. Was ist das? Neben Koffern und Taschen befinden sich immer schön im Wechsel Rollatoren und Gehhilfen. Ich schaue mich um und erkenne den Grund. Ein Großteil der Menschen am Gepäckband sind Senioren, gefolgt von Familien mit Kindern, welche die Winterferien nutzen um Sonne zu tanken.

Auch im Hotel wird schnell klar: hier ist alles für die Senioren vorbereitet. In den nächsten Tagen verstehe ich, was so viele Senioren zu dieser Jahreszeit hierher führt: viel Sonne und melde Temperaturen den ganzen Tag. Während in Deutschland Kälte und Nässe durch alle Glieder ziehen, Nebel und fehlendes Sonnenlicht fast jedem zu schaffen machen, ist hier „Wohlfühl-Wetter“ angesagt.

Wer ein ganzes Leben lang gearbeitet hat, hat ein Recht auf einen entspannten Lebensabend – dort, wo man sich rund herum wohl fühlen kann. Warum sich den Witterungs-Befindlichkeiten aussetzen, wenn „das Gute doch so nah ist“.

Umzug ins Ausland bei Senioren

Doch wie beim Umzug der arbeitenden Bevölkerung ins Ausland, gibt es auch bei den Senioren Unterschiede zwischen Umzug ins Ausland auf Zeit und einem endgültigen Wegzug aus Deutschland. Eines allerdings ist beim Seniorenumzug ins Ausland besonders wichtig: ein hohes Maß an Absicherung.

  • ist das Hotel/die Wohnanlage auch für ältere Menschen gemacht?
  • sind die Gebäude auch mit eventuellen Gehbehinderungen gut erreichbar?
  • sind deutsch sprechende Ärzte in unmittelbarer Nähe?
  • gibt es Apotheken und Supermärkte in fußläufiger Entfernung?
  • wie sieht es aus mit Pflegeeinrichtungen und Pflegepersonal?

Ist der Entschluss von Senioren gefaßt, Deutschland zu verlassen um vielleicht erst einmal den Winter im sonnigen Süden zu verbringen, stellt sich als nächstes die Frage, wo man geeignete Anlagen findet. Hier können Freunde und Bekannte vielleicht weiterhelfen. Wo hat es ihnen gut gefallen und wo nicht? Warum?

Vielleicht haben Sie sich aber auch schon in den letzten Jahren in einem Bestimmten Hotel während ihres Urlaubs sehr wohl gefühlt. Haben Sie dort die Umgebung intensiv erkundet und fühlen sich dort wohl und gut aufgehoben? Prima! Das sind schon sehr gute Voraussetzungen um einen Testmonat dort zu verbringen.

Ist das Hotel oder die Unterkunft groß genug, bietet sich dort vielleicht auch die Möglichkeit, kurzfristig einen weiteren Monat zu verlängern, wenn es Ihnen gut gefällt und daheim auch alles organisiert ist.

Das Organisatorische

Doch bevor sie sich als Senioren im Ausland nieder lassen können, sollten Sie den eigenen Gesundheitszustand daheim mit ihrem Hausarzt besprechen. Erzählen Sie ihm von ihrem Vorhaben und auch von ihrem Reiseziel. Gemeinsam können Sie im Gespräch klären, ob Bedenken bestehen oder er ihnen grünes Licht für das Vorhaben gibt. Im besten Fall hat ihr Hausarzt sogar schon Erfahrung mit ihrem Reiseziel und kann einen guten deutschsprachigen Arzt ganz in ihrer Nähe empfehlen.

Wichtig ist auch die Rücksprache mit ihrer Krankenkasse. Nicht immer zahlt die gesetzliche Krankenkasse im Ausland das, was sie auch in Deutschland bietet. Eine kleine Übersicht mit Informationen erhalten Sie bei der Krankenkassenzentrale.

Wie bei jedem Urlaub, sorgen Sie auch beim verlängerten Aufenthalt im Ausland oder dem Umzug ins Ausland dafür, dass ihre Familie und/oder Freunde sich um die Post kümmern. Informieren sie sich schon frühzeitig wie hoch die Gebühren im Ausland mit ihrem Handyvertrag sind und kümmern Sie sich ggf. rechtzeitig um Alternativen.

Machen Sie sich Gedanken darüber, wer sich um ihre Wohnung kümmert, während sie abwesend sind. Wer schaut immer mal nach dem Rechten und verbleibt auch mal eine Weile dort um nach Außen zu signalisieren, dass die Wohnung nicht unbeaufsichtigt ist? Einen weiterführenden Beitrag zu diesem Thema finden Sie bei abus.

Sind diese Formalitäten erledigt, steht dem Lebensabend im sonnigen Süden nicht mehr viel im Weg. Wir, von Dirk’s Umzüge Spandau, wünschen Ihnen eine schöne Zeit – wo auch imm Sie diese Zeit verbringen möchten!

→ mehr zum Thema Pflege im Ausland: http://bit.ly/2mYMGOM

→ Pflegehotel in Spanien gesucht? http://bit.ly/2E1fn3U

(Bitte beachten Sie, dass wir in unserem Beitrag keine Garantie auf Vollständigkeit geben können. Das hier Zusammengetragene entspricht nur unserer Sichtweise zum Thema Seniorenumzug ins Ausland.)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.