Brückentage 2021 für Umzug nutzen

Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Wieder einmal. Doch dieses Jahr werden viele von uns so schnell nicht vergessen. Das Jahr 2020 wird als “Corona Jahr 1” vielleicht für immer in unserem Gedächtnis bleiben. Es war einem Schaltjahr würdig – ein besonderes Jahr eben.

Doch das Leben geht weiter. Gerade deshalb. Auch wenn momentan noch nichts zu spüren ist vom Frühling, der bevorzugten Jahreszeit für Umzüge, so lohnt sich doch gerade jetzt schon ein Blick auf die Brückentage 2021.

Denn wer mehr aus seinem Jahres- oder Umzugs-Sonderurlaub heraus holen möchte, kann allein durch die Brückentage im kommenden Jahr seinen Urlaub von 22 Tagen auf bis zu 52 Tage erhöhen. Nicht schlecht! Allerdings trifft dies nur für einige Bundesländer zu, Berlin und Brandenburg sind davon ausgenommen.

Gerade bei Umzügen kommt gerne einmal eine “Kleinigkeit” dazwischen, sodass aus geplanten Stunden eine Verzögerung von mehreren Tagen entstehen kann. Wer dann gut geplant und einen Zeit Puffer hat, liegt dann ziemlich weit vorn. Böse Überraschungen und Kettenreaktionen werden weitestgehend vermieden.

Doch wo liegen die Brückentage 2021, die man sich im Kalender rot anstreichen und bei der anstehenden Urlaubsplanung 2021 berücksichtigen sollte? Natürlich gibt es Unterschiede von Bundesland zu Bundesland und der ein oder andere Feiertag fällt zudem noch aufs Wochenende. Dies schon mal vorne weg.

Von Januar bis März 2021 ist wenig zu spüren von den erwähnten Brückentagen in 2021. Den Start macht (wie jedes Jahr eigentlich) erst das Osterfest. Geschickt geplant erhält man mit 4 Tagen Urlaub insgesamt 8 freie Tage. Nimmt man die Woche nach Ostern noch dazu, erhält man immerhin 16 freie Tage für nur 8 Urlaubstage.

Brandenburger aufgepasst

Auch im Mai wartet ein Brückentag-Highlight auf die Bewohner Brandenburgs. Denn Christi Himmelfahrt und Pfingsten ergeben 12 freie Tage für denjenigen, der einen guten Draht zum Chef und den Kollegen hat.

Die beiden Feiertage im Oktober (Tag der Wiedervereinigung am 3. Oktober und der Reformationstag am 31. Oktober) fallen auf einen Sonntag, was für viele kein Grund zum freuen und Umzug planen ist. Im Gegenteil. LKW’s dürfen an diesen Tagen nicht fahren.

Und wie sieht es mit Weihnachten aus? Nun ja. Der 24. und der 31. Dezember fallen beide jeweils auf einen Freitag. Die dazu gehörigen Feiertage demnach auf das Wochenende.

Zugegeben – berauschend ist das nicht, aber wer arbeitet und umziehen möchte oder muss, hat sich auch entsprechende Erholungspausen wie die an Ostern oder Pfingsten verdient. Und wie sagt das Sprichwort: Wer das Eine will – sollte das Andere mögen. Und letztendlich wartet eine neue Wohnung oder gar ein Haus auf neues Leben. Ob mit oder ohne günstig gelegene Brückentage 2021.

Wir von Dirk Voigt Umzüge GmbH stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. Holen Sie sich ein Angebot für Ihren Umzug noch heute. Wir freuen uns auf Sie!

Verpackungs- und Füllmaterial für den Umzug

Wer umzieht möchte, dass das Hab und Gut sicher und ohne Beschädigungen von A nach B gelangt. Um dies zu erreichen, gibt es viele verschiedene Arten von Verpackungs- und Füllmaterial, die wir heute vorstellen möchten.

Doch ist es wirklich erforderlich, hochwertiges Verpackungsmaterial für einen Umzug zu kaufen, oder tut es auch Verpackungs- und Füllmaterial, das so gut wie jeder daheim vorrätig hat?

So wichtig wie eine gute Verpackung

Bevor wir diesen Fragen auf den Grund gehen, ein guter Rat vorab: Nicht ausschließlich kommt es auf das Zubehör beim Verpacken des Umzugsgutes an. Etwas, das mindestens genau so wichtig ist, ist Zeit.

Hochwertiges Verpackungsmaterial wird nicht allein dafür sorgen, dass Gläser, Teller, Geschirr und Bilder keinen Schaden erleiden beim Umzug, sondern letztendlich auch die Person, welche diese Güter mit welcher Sorgfalt verpackt hat. Bereits kleine Fehler können Scherben mit Domino-Effekt auslösen.

Doch stellen wir nun erst einmal verschiedenes Verpackungs- und Füllmaterial vor:

  • Seidenpapier – eignet sich vor allem für das Verpacken von Gläsern aller Art sowie für feine Keramik wie Porzellanfiguren, Porzellandosen u.ä.
  • Tellerpapier – wie der Name schon sagt, wird dieses Papier zum verpacken und stapeln von Tellern in Umzugskartons verwendet. Dabei wird ein entsprechend großes Blatt zwischen die einzelnen Teller gelegt
  • Polsterpapier – wird als Füllmaterial verwendet, um Zwischenräume in Umzugskartons mit Geschirr auszufüllen. Beim stapeln mehrerer Umzugskartons übereinander mindert das kräftige, robuste Papier den Druck, der sich dabei auf dem Umzugsgut befindet

Professionelle Verpackungsmittel beim Umzug

Weitere nützliche Helfer beim sicheren umziehen des Hausstandes sind aber auch:

  • Bilderecken, welche auf alle vier Ecken von Bilder und Spiegel gesteckt werden und die verhindern sollen, dass beim Transport die Ecken und Kanten beschädigt oder gar abgebrochen werden.
  • Luftpolsterfolie wartet gleich mit zwei Einsatzgebieten beim Umzug auf. Zum einen kann damit das Umzugsgut verpackt werden, zum anderen eignet es sich prima als Füllmaterial in den Umzugskartons.
  • Stretchfolie. Mit dieser Frischhaltefolie im Großformat werden z.B. Polstermöbel verpackt, sodass diese beim Umzug nicht beschmutzt oder beschädigt werden.
  • Umzugsdecken oder auch Packdecken sorgen beim Transport für einen zusätzlichen Schutz von zerbrechlichem Umzugsgut wie Spiegel, Glasteile von Schränken oder Bildern. Auch zum zusätzlichen Schutz von Möbel sind Umzugsdecken von großem Vorteil.

All die eben erwähnten Verpackungs-, Füllmaterial und Hilfsmaterialien sind in unzähligen Shops rund um das Thema Umzug erhältlich.

Verpackungsmaterial das (fast) nichts kostet

Preisgünstige oder gar kostenlose Varianten für den Privatumzug sind Zeitungspapier sowie nicht mehr verwendete Babydecken, Bettlaken oder Couch-Plaids.

Zeitungen sowie kostenlose, regionale Zeitungen im Briefkasten lassen sich zum Verpacken von Gläsern und Geschirr verwenden. Auch als Füllmaterial sind diese Zeitungen geeignet, bevor sie schlussendlich doch im Altpapier-Container entsorgt werden.

Nicht mehr verwendete Decken, Laken und Plaids erfüllen beim privaten Umzug sicherlich einen guten Zweck. Wird doch eine dieser Decken beschädigt – dann ist es sicherlich kein “Weltuntergang”.

Übrigens: Professionelles und sicheres verpacken von Gläsern ist gar nicht so schwer, wie es scheinen mag. Es erfordert nur ein wenig Übung, wie es im nachfolgenden Video anschaulich gezeigt wird.

Für welches Verpackungsmaterial Sie sich beim Umzug auch entscheiden – wir wünschen Ihnen für den Tag des Umzugs alles Gute. Vor allem aber einen stressfreien Tag.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Gefürchtet: Das Wohnungs-Abnahmeprotokoll

Es ist bei vielen gefürchtet – doch darauf verzichten sollte man im eigenen Interesse nicht: auf das Abnahmeprotokoll für eine Wohnung oder ein Haus. Egal, ob bei Einzug oder Auszug!

Gemeinsam mit dem Vermieter, oder dessen Vertreter, halten Sie im Übergabeprotokoll fest, wie Sie das Mietobjekt vorgefunden oder verlassen haben. Insbesondere für rechtliche Aspekte ist ein Wohnungs-Abnahmeprotokoll von großem Wert.

Bei späteren auftretenden Mängeln – die zu ihren Lasten gehen sollen, genügt dann nur der Blick ins Protokoll um schwarz auf weiß belegen zu können, ob der Mangel tatsächlich von Ihnen verursacht wurde, oder dieser in der Wohnung/im Haus bereits vorhanden war.

Wohnungsübergabeprotokoll – das gehört rein

Gemäß dem Muster-Abnahmeprotokoll, welches auf den Seiten des Mieterbundes erhältlich ist, “arbeiten” Sie sich von Raum zu Raum vor. Seien Sie kritisch, das ist ihr gutes Recht. Besser, auch kleine Dinge ins Protokoll aufzunehmen, als später teure Ansprüche vom Vermieter zu erhalten.

Erfasst werden damit im Abnahmeprotokoll

  1. Der Zustand der Räume inkl. ersichtlicher Beschädigungen und/oder Mängeln
  2. Die Zählerstände für Strom, Gas und Wasser sowie das Ablesedatum
  3. Sonstige Bemerkungen wie z.B. das Vorhandensein von Fußbodenbelägen, Einbauschränken und/oder einer Einbauküche. Es wird ebenfalls festgehalten, ob die jeweiligen Ausstattungen von Ihnen gewünscht und behalten werden (und zu welchem Preis) oder ob diese bis zu einem bestimmten Datum zu entfernen sind
  4. Individuelle Absprachen mit dem Vermieter. Denn nur, was schriftlich festgehalten wird, ist belegbar!
  5. Die Anzahl aller Wohnungsschlüssel die Sie abgeben oder erhalten. Auch die Anzahl der fehlenden Schlüssel ist zu erfassen sowie die Absprachen in Bezug auf die Beschaffung von Ersatz.

Zu guter Letzt wird das Abnahmeprotokoll vom Mieter, vom Vermieter sowie von eventuellen Zeugen unterschrieben. Die Schlüssel werden ausgehändigt.

Tipp: Auch wenn es nicht im Mietvertrag explizit vorgeschrieben ist: eine gründlich gereinigte Wohnung, insbesondere die Fenster, der Herd und die sanitären Anlagen, werden sich nicht negativ im Übergabeprotokoll auswirken.

Wir wünschen Ihnen in ihrem neuen Heim alles Gute und für den Tag der Wohnungsübergabe ein gutes Gelingen!

Einweihungsgeschenk kaufen – Herausforderung oder nicht?

Der Umzug ist geschafft. Viele Freunde, Familienmitglieder, andere Helfer und Sie haben ihr Möglichstes gegeben, um den stressigen Umzugstag bestmöglich zu gestalten. Etwas Zeit ist vergangen, nun haben Sie als beteiligter Helfer eine Einladung zur Einweihungsparty erhalten.

Doch wer zu einer Einweihungsparty geladen wird, steht ähnlich wie bei einer Einladung zum Geburtstag vor dem Problem, welches Geschenk denn nun am Besten zu besorgen ist. Tatsächlich gibt es viele gute Ideen, doch nicht alles ist jedermanns Geschmack. Nicht der Geschmack des Schenkenden und schon gar nicht des oder der zu Beschenkenden.

Einen großen Unterschied macht allerdings auch schon Art und Umfang der Party, wenn wir ein passendes Einweihungsgeschenk auswählen. Handelt es sich um eine private oder geschäftliche Party für die Sie ein Einweihungsgeschenk benötigen? Uns soll es heute um den privaten Anlass gehen.

Praktisch oder Witzig? Das passende Einweihungsgeschenk

Vom praktischen Einweihungsgeschenk, über Selbstgebasteltes, bis hin zum lustigen Geschenk – es gibt so viele Ideen, man muss nur darauf kommen.

Das wohl bekannteste Einweihungsgeschenk ist mit Sicherheit BROT & SALZ. Aber wieso? Brot und Salz waren in vergangenen Zeiten Luxusgüter, die sich nur wohlhabende Leute leisten konnten. Wer sich ein Brot kaufen konnte, erlitt keinen Hunger. Wer sein Essen mit Salz abschmecken konnte, hatte ein wohlschmeckendes Essen auf dem Tisch.

Und so ist das Einweihungsgeschenk Brot und Salz eher ein Wunsch für die Beschenkten, dass immer genügend Geld für Essen und Gewürz vorhanden sein möge. Als einziges Geschenk sollten Sie damit allerdings nicht auf der Party auftauchen. Es sollte sich dabei nur als Beigabe zum eigentlichen Geschenk handeln. Ob Sie dabei einen kleinen Präsentkorb mit Brotbackmischung und/oder einem Brot vom Bäcker sowie Salz- und Pfeffermühlen im Auge haben, bleibt Ihnen überlassen.

Das ein Umzug in den meisten Fällen mehr kostet, als vorher mehr oder weniger kühn kalkuliert, ist allgemein bekannt. Doch was sein muss, das muss eben sein und wenn man schon dabei ist alles neu und schön zu machen, gibt man den ein oder anderen Euro auch mal mehr aus. Mit einem LOTTOSCHEIN verschenken Sie zumindest die Chance auf einen Ausgleich im Haushaltsloch. Mit praktischen Haushaltshelfern in einer Art Torte angerichtet, kann dies schon mal der sprichwörtliche Hauptgewinn sein.

Sind Ihre Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder in eine entfernte Stadt gezogen und sind Sie auf der Suche nach einem Einweihungsgeschenk, dann seien Sie kreativ. Versetzen Sie sich in deren Lage. Es gilt, einen neuen Kontinent zu entdecken 😉

Aber wie ist das möglich ohne Stadtplan? Ohne Reiseführer? Schauen Sie in Buchhandlungen nach, ob es kleine Bücher mit Dialektübersetzungen gibt. Schicken Sie ihre frisch Umgezogenen in der neuen Umgebung ins Kino oder ins Museum. Bei sehr vielen Institutionen bekommen Sie die Tickets bereits online zum selbst ausdrucken. Eine gelungene Idee für Genußmenschen ist auch ein Spezialitätenkorb mit einem Kochbuch typischer Gerichte der neuen Heimat.

Einweihungsgeschenk – Doch lieber auf Nummer sicher gehen?

Last but not least soll hier auch der ganz “normale” Shoppinggutschein Erwähnung finden. Als originelles Einzugsgeschenk zwar verpönt, doch wie oft bekommen wir selbst Geschenke, die uns weder gefallen noch nützlich und brauchbar für uns sind? Wie oft haben wir bei uns gedacht, daß uns ein Gutschein, bei dem wir selbst entscheiden können was uns Freude macht – so viel lieber gewesen wäre?

Man kann diesen “schnöden” Gutschein gut verpacken, anrichten und dekorieren. In Verbindung mit Blumen sowie Brot und Salz ist und bleibt dieses Geschenk der Klassiker.

Es gibt so viele verschiedene Einweihungsgeschenke in unzähligen Shops. Wenn Ihnen unsere Vorschläge nicht so ganz zugesagt haben, dann haben wir für Sie noch ein kleines Video mit Einzugsgeschenken von A – Z. Vielleicht finden Sie durch diese Anregungen das passende Geschenk.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim suchen, finden, schenken – und feiern!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Schaden beim Umzug – muss das ausgerechnet mir passieren?

In den allermeisten Fällen hat man genügend Zeit, sich auf einen Umzug vorzubereiten. Die Checkliste ist erstellt und die Organisation in der Theorie zumindest klar. Umzugskartons, Kisten und Kartons werden meistens auch in Ruhe, nach und und nach gepackt. Doch je näher der eigentliche Umzugstermin rückt – um so mehr werden die Schweißperlen auf der Stirn. Alte Wohnung leer räumen, Umzugskartons packen, neue Wohnung vorrichten, Möbel und kleine Dinge müssen gekauft werden. Ein Hamsterrad setzt sich in Gang.

Beim Umzug geht immer etwas kaputt

Es ist bekannt, dass bei einem Umzug nie alles reibungslos verläuft, aber vielleicht kann der eigene Umzug ja doch eine Ausnahme sein? Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und so verwundert es nicht, dass auch der eigene Umzug, und wenn es der 3. in 5 Jahren ist, nicht ohne Pannen verläuft.

Am Umzugstag selbst müsste man an allen Stellen gleichzeitig sein. Eine gute Planung hilft da schon viel, aber sie ist eben nur eine Theorie. Und in genau diesen stressigen Umzugs Situationen passiert es schon mal, dass Waschmaschine und Herd abgeklemmt werden, obwohl noch nicht alle Vorbereitungen dafür getroffen sind. Beim Probelauf der Waschmaschine in der neuen Wohnung ist es, wie so oft schon passiert, dass der Anschluss nicht ganz passte und Wasser aus trat. Gut, wenn ein Umzugs-Unternehmen beauftragt wurde, welches routiniert an diese Tätigkeiten heran geht.

Sollte doch einmal etwas passieren, haftet das Umzugs-Unternehmen. Die gesetzliche Grundhaftung dabei beläuft sich auf 620,00 Euro je Kubikmeter. Haben ihre persönlichen Sachen einen höheren Wert, empfehlen wir Ihnen den Abschluß einer zusätzlichen Transportversicherung. Zu beachten ist jedoch, dass die Umzugsfirma nur für die eigenen Schäden haftet. Hilft der Kunde mit und passiert etwas, kann die Haftung nur erfolgen, wenn ein Mitarbeiter des Umzugsunternehmens die 100%ige Schuld trägt.

Ein Beispiel: Das beauftragte Umzugs-Unternehmen trägt einen Umzugskarton, der vom Kunden gestellt ist, mit Geschirr zum Fahrzeug. Der Karton ist überladen, der Boden gibt nach und das gute Geschirr landet mit lautem Scheppern im Treppenhaus. In diesem Fall kann die Umzugs-Firma nicht haftbar gemacht werden. Der Umzugskarton wurde zum einen vom Kunden gestellt und auch verpackt.

Anders verhält es sich, wenn ein “All inclusive” Umzug gebucht ist. Hier ist die Umzugs-Firma diejenige, welche die Umzugskartons stellt und auch packt, welche das Umzugsgut Transportiert und letztendlich am neuen Standort wieder aufbaut und in die Schränke räumt. Geht hier zum Beispiel etwas zu Bruch oder werden Möbelstücke beschädigt die auf unsachgemäße Verpackung/unsachgemäßen Transport zurück zu führen sind – haftet das Unternehmen.

Der Freundschaftsdienst – auch nach dem Umzug noch Freunde?

Wie verhält es sich aber, wenn Freunde beim Umzug helfen? Der so genannte Freundschaftsdienst? Wichtig zu wissen ist tatsächlich: wer sich als Privatperson bereit erklärt, bei einem Umzug zu helfen, haftet für die von ihm verursachten Schäden. Ob es sich dabei um zerbrochene Spiegel oder den entstandenen Wasserschaden beim nicht sachgemäßen Anschluß der Waschmaschine ist. Um Freunde und Umzugshelfer haftbar machen zu können, müsste im voraus ein Vertrag aufgesetzt werden, in dem der Helfer sich zur Haftung verpflichtet. Dieser müsste dann in seiner Haftpflichtversicherung einen entsprechenden Vermerk eintragen lassen.

Umzugshelfer über Jobvermittlung oder Kleinanzeigen

Bei dieser Art der Umzugs-Helfer sollten Sie unbedingt vorab klären, ob die Helfer versichert sind ggf. durch den Vermittler, oder (bei Privatpersonen) ob diese eine eigene Haftpflichtversicherung haben. Nimmt man dies genau, sollte man sich den Nachweis zeigen lassen und nach Möglichkeit auch kopieren. Nur so sorgt man im Schadenfall für den kleinsten zusätzlichen Stress.

Selbst verursachte Schäden am fremden Eigentum

Stress und Hektik beim Aus- und Einzug sind die häufigsten Ursachen für Beschädigungen im Treppenhaus und Umzugswagen. Ganz zu schweigen von den Beschädigungen am eigenen Umzugsgut. Da wird die frisch gestrichene Hauswand beim Möbeltransport gleich wieder verschmutzt, oder die Größe des Transporters der Mietwagenfirma beim ein- und ausparken unterschätzt. Gut, wenn man für diese Fälle eine eigene Haftpflichtversicherung und eine Rechtschutzversicherung hat.

Übrigens: Auch Hausratversicherungen sind ggf. bis zwei Monate nach dem Umzug noch gültig! Im Schadenfall kann auch darüber ein Anspruch geltend gemacht werden – bzw. kann es versucht werden.

Sind Sie auf der Suche nach einem professionellen Umzugsunternehmen? Kontaktieren Sie uns. Gerne erstellen wir ein Angebot.

Umzug ins Ausland – Teil 1

Auch wenn wir von Dirk’s Umzüge Spandau einen Umzugsservice ins Ausland nicht anbieten, soll es uns im heutigen Blog-Beitrag um den Umzug ins Ausland gehen.

Besonders in der dunklen und kalten Jahreszeit sehnt sich unser Körper nach Wärme und Licht. Ganz von allein denken wir zurück an den letzten Urlaub oder planen schon den nächsten Aufenthalt im sonnigen Süden. Dort angekommen stellt sich uns schon das ein oder andere Mal die Frage: Wäre es nicht schön, das ganze Jahr hier zu leben?

Doch die Entscheidung, einen Umzug ins Ausland zu realisieren, fällt man für gewöhnlich nicht von heute auf morgen. Zu weitreichend ist diese Entscheidung. Wer sich damit ernsthaft beschäftigt, sollte sich selbst gut kennen und reflektieren: Wie komme ich in einer fremden Umgebung zurecht? Wie reagiere ich in den größten Stresssituationen? War ich schon immer gern auf Reisen? Habe ich schon einmal längere Zeit im Ausland gelebt und war dort auch schon auf mich allein gestellt?

Realistisch bleiben

Nun nützt Ihnen die ganze Aufbruchsstimmung aber nicht viel, wenn Sie schon einmal für ein paar Wochen Freunde in den USA besucht haben und für Sie feststeht: Was dort gut klappt, klappt auch in Großbritannien oder Spanien. Es macht einen großen Unterschied, ob jemand an ihrer Seite ist und Land sowie Leute gut kennt, oder ob Sie tatsächlich ganz auf sich allein gestellt sind. Nicht nur was die Sprache betrifft, sondern auch Sitten und Gebräuche. Auch wirtschaftliche Faktoren sollten bedacht werden.

Neben vielen persönlichen Gründen sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob ein Umzug ins Ausland Ihrem beruflichen Vorwärts kommen nützlich sein kann. Eine befristete Zeit im Ausland zu leben und eine Rückkehr in die Heimat nicht auszuschließen ist leichter zu organisieren, als die Koffer “für immer” zu packen. Wohin auch immer Ihre Reise geht, ob USA, Großbritannien, Spanien oder Singapur – es kommt viel Arbeit auf Sie zu. Koffer und Laptop packen – damit ist es meistens nicht getan.

Die Vorbereitung

Ob Sie innerhalb oder außerhalb der EU beruflich tätig sein möchten oder nicht: erkundigen Sie sich zunächst dahin gehend, welche Stellen und Stellenprofile es im Wunschland für Sie gibt. Seien Sie kritisch mit der Frage, wie groß Ihre Chancen sein werden, im Ausland Ihr Leben selbst finanzieren zu können. Informationen dazu finden Sie Sie zum Beispiel auf career-contact.net

Informieren Sie sich außerdem beim Auswärtigen Amt und bei der Deutschen Rentenversicherung, was Sie bei einem (temporären) Umzug ins Ausland beachten müssen. Nicht außer Acht lassen dürfen Sie auch die gültige Meldepflicht in Deutschland. Im Blog von Sebastian Kühn von Wireless-Life finden Sie dazu nützliche Tipps und Hinweise.

Ist ein neues berufliches Umfeld gefunden oder in Aussicht wird es Zeit, sich um ein Dach über dem Kopf zu suchen. Dem digitalen Zeitalter sei Dank – ist auch dies kein allzu großes Problem mehr. Große Portale wie Immowelt und Immobilien-Scout bieten weltweit Immobilien an, nicht nur in Deutschland. Auch die Online-Ausgabe der regionalen Tageszeitung im Wunschland ist hier sicher eine große Hilfe.

Der Umzug ins Ausland

Arbeit und Wohnung sind gefunden, die neue Umgebung schon das ein oder andere Mal inspiziert. Ihre Entscheidung steht unwiderruflich fest. Ob Sie wollen oder nicht, die Frage “Wie soll ich den Umzug ins Ausland organisieren?” muss auf kurz oder lang beantwortet werden. Einen LKW mit Fahrer und Helfer mieten? Ist gar ein Container für die Verschiffung erforderlich? Wenn Sie sich für einen “Probeaufenthalt” im Ausland entschieden haben und damit für etwas mehr Sicherheit, dann ist es ratsam, einen Lagerraum für Ihre Möbel zu mieten. Damit können Sie sich im Ausland ganz beruhigt auf sich und ihre “Mission” konzentrieren. Währenddessen sind Ihre Möbel und Einrichtungsgegenstände trocken und sicher aufbewahrt, bis sie von ihnen geholt, verkauft oder neu untergebracht werden.

Ist der Umzug ins Ausland kurzfristig oder drängt die Zeit anderweitig, sollten Sie in jedem Fall auf ein Umzugsunternehmen zurück greifen. Die Verantwortlichen können Ihnen mit Rat und Tat auch in diesen Situationen hilfreich unter die Arme greifen. Ob es dabei um das Vorbereiten und Verpacken ihrer Möbel und persönlichen Sachen geht, oder um das gesamte Paket mit Entsorgung und besenreiner Übergabe der Wohnung an den Vermieter.

Wir von Dirk’s Umzüge Spandau wünschen Ihnen eine spannende Vorbereitungszeit und alles Gute für Sie bei Ihrem Umzug ins Ausland.

 

Porzellan sicher verpacken: So macht´s der Profi

Steht ein Umzug an, gilt es, den gesamten Hausrat möglichst sicher und professionell zu verpacken. Gerade bei Glas und Porzellan gestaltet sich dies mitunter schwierig, da das Bruchrisiko besonders groß ist. Hier bedarf es besonderer Kenntnisse über Verpackungstechniken, um negative Überraschungen nach dem Umzug zu vermeiden. Im folgenden Text erhalten Sie wertvolle Tipps, wie der Profi solch empfindliche Artikel verpackt und ärgerliche Brüche vermeidet.

Benötigte Materialien

Wollen Sie Ihr Glas und Porzellan schützen, so benötigen Sie Polstermaterial. Besonders gut eignen sich Luftpolsterfolie, Styroporplatten, zerknülltes Zeitungspapier oder Wellpappstücke. Die beiden letzteren Materialien befinden sich in jedem Haushalt. So können Wellpappstücke aus altem Karton selbst hergestellt werden. Luftpolsterfolie und Styroporplatten müssen mitunter im Heimwerker- oder Hobbyladen erworben werden, darüber hinaus werden solche Materialien auch von Dirk´s Umzüge Spandau kostengünstig bereitgestellt. Die Kosten sind hierfür jedoch nicht allzu hoch. Gerade vor dem Hintergrund, dass auf diese Weise eventuell hochpreisiges Porzellan vor Bruch geschützt werden kann, sollte diese Anschaffung keine größere Rolle spielen.

Zudem sollten die Artikel in einem Karton gelagert werden, wie es mit fast allen Gegenständen der Fall ist, die während eines Umzuges transportiert werden müssen. Klebeband wird ebenfalls benötigt, um die Kartons zu schließen und das Polstermaterial zu befestigen.

Die Verpackungstechnik

Teller sollten gestapelt werden. Um möglichen Abrieb oder Bruch zu vermeiden, sollten Sie zwischen die Teller quadratische Wellpappstücke oder Luftpolsterfolie legen. Der gesamte Stapel der Teller muss anschließend ebenfalls möglichst in Luftpolsterfolie verpackt und mit Klebeband verschlossen werden. Tellerränder bleiben auf diese Weise unbeschädigt und es ist genügend Puffer vorhanden, um mögliche Stöße während des Umzuges unbeschadet abwehren zu können. Die Tellerstapel sollten nicht zu hoch sein. Erstellen Sie lieber viele kleinere Bündel, die anschließend mit Klebestreifen miteinander verbunden werden.

Schwieriger wird es bei Tassen und jeglichem Geschirr, welches Henkel oder Hohlräume aufweist. Hier kann nicht die Stapel-Technik angewendet werden, wie bei den Tellern. Auch dürfen auf keinen Fall Tassen ineinander gestellt werden, da die Bruchgefahr erhöht wird. Die Hohlräume sind mit altem Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie zu füllen. Henkel hingegen sollten mit Wellpappe versehen werden. Wie bereits bei den Tellern sollte jedes Gefäß auch außen mit Luftpolsterfolie gesichert werden.

Die Kartons

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Umzugskartons. Im Bezug auf zerbrechliche Artikel muss es aber nicht unbedingt ein großer, teurer Karton aus dem Handel sein. Sie können auch Kartons benutzen, die Sie durch die Lieferung einer Bestellung erhalten haben oder in Läden anfragen, ob es dort vielleicht nicht mehr benötigte Kartons zu verschenken gibt. Gerade zu Anfang der Woche erhalten die Händler Lieferungen und müssen deren Kartonverpackungen entsorgen.

Besonders sinnvoll ist es, viele kleine Kartons mit den eigenen Artikeln zu befüllen. Anschließend werden diese in einer größeren Kiste verstaut, die ebenfalls mit Füllmaterial ausgestattet ist. Vorsicht ist bei dem Gewicht geboten. Ist der Inhalt besonders schwer, kann es passieren, dass der Karton nachgibt und der gesamte Inhalt zerbricht. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten Sie den Boden mit stabilem Füllmaterial versehen. Eine dickere Schicht Luftpolsterfolie, eine Styroporplatte oder zerknülltes Zeitungspapier reicht aus. Anschließend ordnen Sie die Gegenstände möglichst platzsparend an und füllen jegliche Hohlräume mit Zeitungspapier. Zwischen den Paketwänden und den zu transportierenden Artikeln sollte Abstand gehalten werden, welcher mit Füllmaterial versehen wird. Auf diese Weise wird verhindert, dass während des Transportes das Geschirr beschädigt wird.

Trotzdem sollten Sie mit den entsprechenden Kisten vorsichtig umgehen, auch wenn Sie alle Verpackungsregeln beachtet haben. Denn unsere Hinweise verringern zwar das Bruchrisiko, schließen es aber nicht gänzlich aus.